logo klemm

 

13.11.2018: Seminar „Aktuelle Entwicklungen im Baurecht in Hamburg“

30.04.2018

Das Seminar bespricht anhand aktueller, ausgewählter Entscheidungen der Hamburger Verwaltungsgerichte im Zeitraum 2015-2018 die praxisrelevanten Bereiche des Baurechts.

Referenten: Jens Patzke, Gero Tuttlewski, Florian Wernsmann


Das Seminar soll alle Praktiker, die mit der Planung, Genehmigung und Realisierung von Bauvorhaben zu tun haben, über die Entwicklungen im Hamburger Baurecht informieren. Dabei wird die aktuelle Rechtsprechung der Hamburger Verwaltungsgerichte zu praxisrelevanten Schwerpunktbereichen des Bauordnungs-, Bauplanungs- und Baunebenrechtsrechts dargestellt und anhand von Beispielen erläutert. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Rechtsprechung zu den "Hamburgensien" des Baurechts gelegt. Darüber hinaus werden die aktuellen, für das Baurecht relevanten Änderungen des Landesrechts besprochen, wie das Gesetz zur Änderung der Hamburgischen Bauordnung vom 23.01.201(HmbGVBl. 2018, 19), das am 01.05.2018 in Kraft tritt.

Der Hamburger Senat kurbelt seit einigen Jahren den Wohnungsbau in der Freien und Hansestadt Hamburg an, um den angespannten Wohnungsmarkt zu entlasten. Seit 2011 wurden ca. 73.000 neue Wohnungen genehmigt, allein im vergangenen Jahr erstmals über 13.000. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht absehbar. Einhergehend mit diesem Prozess und der zunehmenden Flächenknappheit hat auch der Kampf um die Realisierung von Baurechten einerseits und die Abwehr heranrückender Wohnbebauung andererseits zugenommen. Das Seminar soll alle Praktiker, die mit der Planung, Genehmigung und Realisierung von Bauvorhaben zu tun haben, über die aktuellen Entwicklungen im Hamburger Baurecht informieren. Dabei wird die Rechtsprechung der Hamburger Verwaltungsgerichte zu praxisrelevanten Fragen des Bauordnungs- und Bauplanungsrechts sowie zum Baunebenrecht (u. a. Denkmalschutzrecht, Immissionsschutzrecht) dargestellt und anhand von ausgewählten Entscheidungen und Beispielen erläutert. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Rechtsprechung zu den „Hamburgensien“ des Baurechts (z. B. Baupolizeiverordnung – BPVO 1938 – und Baustufenpläne) und zum Baunachbarrecht gelegt. Im Seminar werden darüber hinaus die aktuellen, für das Baurecht relevanten Änderungen des Landesrechts besprochen, wie das Gesetz zur Änderung der Hamburgischen Bauordnung vom 23.1.2018 (HmbGVBl. 2018, 19), das am 1.5.2018 in Kraft tritt.

Das Seminar findet am Dienstag, 13. November 2018 im Hotel Hafen Hamburg, Seewartenstr. 9, 20459 Hamburg von 10:00 bis 16:30 Uhr statt. 

 

Zu Ihren Referenten:

Jens Patzke
Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Partner der Kanzlei Rembert Rechtsanwälte, Hamburg / München. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im öffentlichen Baurecht und dem kommunalen Abgabenrecht.

Gero Tuttlewski
Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Partner der Kanzlei Rechtsanwälte Klemm & Partner, Hamburg. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im öffentlichen Baurecht sowie Wirtschaftsverwaltungsrecht.

 

Florian Wernsmann, LL.M. (Wellington)
Rechtsreferent im Bezirksamt Wandsbek, Rechtsamt. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht.

 

 

Die Anmeldung erfolgt über die Seite des vhw, der Veranstalter des Seminars ist.

Weitere Informationen und den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.