logo klemm

 

Bauvertragsrecht

Das Bauvertragsrecht umfasst eine Fülle verschiedener Vertragsarten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer für den Bau eines Gebäudes. In vielen Bauverträgen wird dabei die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) als Bestandteil vereinbart, insbesondere der Teil B (VOB/B).

Streit entsteht oft über die Frage, ob Baumängel an einem Bauvorhaben vorhanden sind. Zur Klärung ist es meist sinnvoll, einen Bausachverständigen zu beauftragen, der dann ein Gutachten erstellt.

Ob es sich um Bauunternehmer, Nachunternehmer, Investoren, private oder öffentliche Bauherren, Generalunternehmer oder Handwerker handelt: Wir bieten umfassende Beratung von der Vertragsanbahnung über die baubegleitende Interessenvertretung an, bei Streitigkeiten über den Leistungsumfang oder die Kosten bis zur Abrechnung. Hilfestellung bei der Kündigung von Werkverträgen und der gerichtlichen Verfolgung von Mängelansprüchen, der Nacherfüllung, der Selbstvornahme, der Minderung oder dem Schadensersatz können für Bauherrn und Werkunternehmer wichtig sein. Nicht vergessen werden darf die Abnahme, die die Beweislast umkehrt und den Lauf der Verjährungsfrist für die Mängelansprüche auslöst.

meyhoefer-22

Rechtsanwalt Volkmar Meyhöfer
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Hellmann-Sieg-25

Rechtsanwalt Dr. Ulf Hellmann-Sieg
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

tuttlewski-23

Rechtsanwalt Gero Tuttlewski
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

niere-27

Rechtsanwältin Dr. Kerstin Gröhn
Verwaltungsrecht, Bau-, Planungs- und Umweltrecht

tuttlewski-23

Rechtsanwältin Dr. Stefanie Grünewald