logo klemm

 

Haushaltsgegenstände

Im Zusammenhang mit der Trennung von Eheleuten entstehen häufig massive Streitigkeiten, wer welche Haushaltsgegenstände weiter unter welchen Voraussetzungen nutzen darf. Zu unterscheiden sind vorläufige Regelungen für die Trennungszeit (§ 1361 a BGB) und dauerhafte Regelungen für die Zeit der Scheidung (§ 1568 b BGB).

Zu den Haushaltsgegenständen können je nach Zweckbestimmung (Widmung) auch ein Pkw oder ein Wohnmobil gehören. Tiere sind zwar keine Sachen, jedoch werden die Vorschriften für die Haushaltsgegenstände analog angewendet, sofern es sich um ein Haustier handelt. Damit fallen Tiere, die von einem Ehegatten ausschließlich für seine privaten Zwecke zum Beispiel als Reitpferd gehalten werden, nicht unter die Regelungen der Haushaltsgegenstände.

Jürgen Bandelow

Rechtsanwalt Jürgen Bandelow
Fachanwalt für Familienrecht

wedemeyerRA-30

Rechtsanwältin Ilka Wedemeyer
Fachanwältin für Erbrecht,
Fachanwältin für Familienrecht

Johannes Ostertag

Rechtsanwalt Johannes Ostertag