logo klemm

 

Testamentsvollstreckung

Die Anordnung einer Testamentsvollstreckung dient dazu, den Willen des Erblassers durchzusetzen. Sie ist in der Form der Abwicklungsvollstreckung möglich, in welcher der Testamentsvollstrecker die Anordnungen in der letztwilligen Verfügung des Erblassers ausführen und umsetzen, die Nachlassverbindlichkeiten erfüllen und den Nachlass unter den Miterben auseinandersetzen soll. Bei dieser Form der Testamentsvollstreckung handelt es sich um den Regelfall.

Eine weitere Form ist die der Verwaltungsvollsteckung. Bei ihr ist die einzige Aufgabe des Testamentsvollstreckers die Verwaltung des Nachlasses. Häufig wird diese bis zur Volljährigkeit eines Kindes angeordnet.

wedemeyerRA-30

Rechtsanwältin Ilka Wedemeyer
Fachanwältin für Erbrecht

wiegmann-32

Rechtsanwalt Markus Wiegmann
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht