Das ist kein Zufall, sondern Resultat einer durchdachten Entscheidung. iStock 000019781457MediumDie „Chemie“ muss stimmen, wenn man nach außen hin geschlossen auftreten will. Wir sind eine Partnerschaft und das bezeichnet nicht nur eine Rechtsform. Was für sämtliche Mitarbeiter unserer Kanzlei gilt, lässt sich auf unsere Mandanten übertragen – auch hier muss es „passen“. Natürlich sind wir alle individuell verschieden und widmen uns unterschiedlichen juristischen Fachrichtungen. Daraus erwächst aber kein Nach-, sondern ein entscheidender Vorteil, da die passenden Spezialisten zusammenwirken können. Wir verfügen deshalb über je mindestens einen Fachanwalt für Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht, Baurecht und Architektenrecht,  Verwaltungsrecht und Steuerrecht ebenso wie über Spezialisten im (öffentlichen und privaten) Baurecht, Immobilienrecht und Wirtschaftsrecht.

Seminare

Bisherige Seminare

  • Seminar am 16.03.2017: Aktuelle Fragestellungen aus Denkmalpflege und Denkmalrecht

    Das Seminar vermittelt Ihnen, der Systematik und den inneren Zusammenhängen des Denkmalschutzrechts folgend, einen kompakten Überblick über aktuelle Fragestellungen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege. Dabei sollen sowohl die rechtlichen Grundlagen des Denkmalschutzes im Lichte der Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte,  als auch in der denkmalpflegerischen Praxis und Auseinandersetzung in der Planung und vor Ort behandelt werden.

    Referenten: Prof. Anna Katharina Zülch und Gero Tuttlewski.

    Mehr

Karriere

  • Referendar(in) gesucht ...

     

    Selbstverständlich sind bei uns jederzeit engagierte Referendare (m/w) gern gesehen, also ....

    Aussagekräftige Bewerbungen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles

  • 14 Sep
    BGH springt Landwirten und Windmüllern zur Seite
    Der V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat entschieden, dass bei einem verbilligten Verkauf von landwirtschaftlichen Flächen nach dem Ausgleichsleistungsgesetz durch die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) eine Regelung in dem Kaufvertrag unwirksam ist, wonach die BVVG von dem Erwerber solche Zahlungen abschöpfen kann, die er von dem Betreiber von Windkraftanlagen für die Gestattung von Windkrafträdern auf den landwirtschaftlichen Flächen erhält.
     
    Mehr
  • 10 Sep
    Nachweis einer Arbeitsfähigkeit?

    Das Land Nordrhein-Westfalen ist noch einmal davon gekommen. So lässt sich wohl der Ausgang des im Dezember 2017 vom Bundesarbeitsgericht (BAG) entschiedenen Rechtsstreits am treffendsten charakterisieren.

    Mehr
alle ansehen...